Ein Mann und eine Frau sitzen auf ihrer Couch. Die Frau hält ein Tablet in einer Hand und tippt mit der anderen auf den Bildschirm.

Welcher Persönlich­keits­typ sind Sie und was motiviert Sie?

Die nachfolgenden Fragen des Motivationsexperten Rolf Schmiel sollen Ihnen helfen herauszufinden, was Sie persönlich motiviert.

Schnelltest des Motivationstypus1*

In der psychologischen Diagnostik wurden in den letzten Jahrzehnten zahlreiche Analyse-Instrumente entwickelt, um herauszufinden, wie sich Menschen verhalten und was sie antreibt. Finden Sie mit diesem einfachen Test heraus, was Sie für ein Motivationstyp sind.

Bei den unterschiedlichen Antwortmöglichkeiten entscheiden Sie sich bitte für die Antwort, die bestmöglich Ihre Einstellung beschreibt, und klicken diese an. Nutzen Sie einfach die Ergebnisse der Auswertung als Impuls für Ihre individuelle Motivationsstrategie.

1 Eysenck, Hans. The Structure of Human Personality. Methuen, London, 1970 sowie Adler, Alfred. Menschenkenntnis. 1927 (Nachdruck Köln: Anaconda 2008).

* Vereinfachter Test nach Hans Eysenck und Alfred Adler und angepasst für diesen Online-Test.

Die Angaben im Rahmen des Schnelltests sind anonym. Die Daten und Auswertungen werden gelöscht, wenn Sie Ihren Browser schließen, also weder gespeichert noch zu anderen Zwecken verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

CVDE1700666-01

Schnelltest des Motivationstypus

Frage von 10

Ein Mann im Bademantel betrachtet sein Spiegelbild.

Sie stehen morgens im Bad und blicken in den Spiegel. Was denken Sie?

Eine Frau steht an einer Haltestelle und schaut auf ihre Armbanduhr.

Sie reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Aufgrund eines technischen Defekts haben Sie mehr als eine Stunde Verspätung. Wie reagieren Sie?

Ein Mann trägt mit überkreuzten Armen eine Vielzahl an Lebensmitteln.

Beim Einkaufen warten Sie an der Kasse. Plötzlich drängelt sich jemand unhöflich an Ihnen vorbei. Was tun Sie?

Eine Frau winkt einem losfahrenden Auto zum Abschied. Der Fahrer erwidert das Winken aus dem offenen Fenster.

Jemand aus Ihrer Familie oder dem Freundeskreis, den Sie sehr mögen, teilt Ihnen mit, dass er über 500 Kilometer weit wegzieht. Was denken Sie?

Ein Mann sitzt in einem Sessel und schaut fern. In der Hand hält er die Fernbedienung.

Ihre TV-Lieblingssendung wird plötzlich abgesetzt. Wie reagieren Sie?

Eine Frau trägt zwei Koffer und steht vor einem Hoteleingang. Sowohl die Häuserwand als auch die Eingangstür weisen Risse auf.

Bei einer Urlaubsreise müssen Sie feststellen, dass Ihre Unterbringung in der Realität viel schlechter ist als in der Angebotsbeschreibung. Wie gehen Sie damit um?

Ein Mann bringt einen Strauß Blumen zu einem Grabstein.

In Ihrer Nachbarschaft ist ein Trauerfall eingetreten. Was löst das bei Ihnen aus?

Eine Frau sitzt in einem Restaurant und wirft einen Blick in die Speisekarte.

Sie werden in ein neues Restaurant eingeladen. Wie bzw. was werden Sie bestellen?

Eine Frau trägt mit beiden Händen ein Geschenk mit einer großen Schleife.

An Ihrem nächsten runden Geburtstag hält jemand eine kleine Ansprache über Sie. In seiner Rede werden Ihre Qualitäten ein bisschen zu rosig beschrieben. Was denken Sie?

Ein Mann sitzt erwartungsvoll seinem Arzt gegenüber. Auf dem Tisch liegt ein Stethoskop.

Im Gespräch mit Ihrem Arzt erfahren Sie, dass Sie eine bestimmte Gewohnheit ändern müssen. Was geht in Ihrem Kopf vor?

Typ A: Der „Aktive“, der die Sache anpackt

Persönlichkeits­eigen­schaften: zielstrebig, entschlossen, willensstark und handlungs- bzw. ergebnisorientiert

Dieser Typ ist dominant und versucht Dinge zu ändern oder zu steuern, Probleme zu lösen und rasche Ergebnisse zu erzielen. Er zeigt Initiative und trifft schnelle Entscheidungen, setzt sich ehrgeizige Ziele und entwickelt eine starke Willenskraft, um diese auch durchzusetzen. Leider neigt er manchmal zu aufbrausendem Verhalten.

Der Tipp des Motivationsexperten:

„Setzen Sie sich ein klares Ziel, das Sie erreichen wollen, zum Beispiel: Statt ganz allgemein gesünder leben zu wollen, nehmen Sie sich vor, bis zu einem bestimmten Stichtag eine konkrete Kilo-Anzahl abzunehmen. Oder Sie setzen sich ein messbares, klares Bewegungsziel, beispielsweise jeden Tag einen halbstündigen Spaziergang zu machen. Sobald Sie ein Ziel erreicht haben, nehmen Sie sich das nächste vor. Das ist für Sie der optimale Weg, ärztliche Empfehlungen umzusetzen.

WICHTIG für Sie: Bitte übertreiben Sie dabei nicht! Gehen Sie verantwortungsvoll mit sich und Ihrem Körper um.“

Typ B: Der „Kumpel“, der sich und andere schnell begeistert

Persönlichkeits­eigen­schaften: gesellig, begeisterungsfähig, optimistisch, fröhlich, hilfsbereit

Dieser Persönlichkeitstyp lässt sich schnell begeistern und reißt mit seinem Enthusiasmus auch andere mit. Er liebt Aktivitäten in der Gruppe und umgibt sich gern mit Familie und Freunden. Er ist schnell Feuer und Flamme, doch leider legt sich das „Strohfeuer“ auch rasch wieder.

Das rät Ihnen der Experte:

„Gemeinsam ist man stark! Das könnte Ihre Lebensdevise sein und sollte auch Ihre Motivationsstrategie werden. Suchen Sie sich Gleichgesinnte und andere Betroffene, die ebenfalls gesund leben. In Sportvereinen, Selbsthilfegruppen und Fitness-Kursen finden Sie Verbündete, die Sie in Ihrem körperbewussten Leben gern unterstützen und mit denen Sie zugleich viel Spaß haben können.

WICHTIG: Verzichten Sie in Ihrem Umgang auf Besserwisser, Nörgler und Bremser, die Sie in Ihren Bemühungen aufhalten, anstatt Sie zu unterstützen.“

Typ C: Der „Entspannte“, der besonnen an Dinge herangeht

Persönlichkeits­eigen­schaften: besonnen, ausgeglichen, zuverlässig, einsichtig, beherrscht, zurückhaltend

Dieser Persönlichkeitstyp verkörpert den Fels in der Brandung: Nichts kann ihn so leicht erschüttern. Das ist eine wertvolle Charaktereigenschaft, die manchmal aber auch dazu führt, dass bedrohliche Situationen nicht ernst genug genommen, verdrängt oder ignoriert werden. So schonend die Lässigkeit ist, so gefährlich kann sie für den Umgang mit ärztlichen Hinweisen sein.

Ihr persönlicher Rat vom Motivationsexperten:

„Ihre zum Teil abwartende, passive Art macht jemanden an Ihrer Seite erforderlich, der Sie bei Ihren guten Vorsätzen kontrolliert. Zu schnell könnte es sonst passieren, dass Sie sich nicht an Ihren Gesundheitsplan halten und wieder in alte Gewohnheiten zurückfallen. Einen 'Kontrolleur' können Sie in Ihrem Partner, Ihren Kindern, aber auch in Freunden finden. Ihr 'Kontrolleur' stellt sicher, dass Sie regelmäßig an Ihren Sportkursen teilnehmen. Bitten Sie um Unterstützung und belohnen Sie Ihre Verbündeten für einen gut gemachten Job mit einer kleinen Anerkennung. Es muss nichts Teures sein.

WICHTIG: Bitte ignorieren Sie nicht die Hinweise Ihrer 'Kontrolleure'. Reagieren Sie auf keinen Fall verärgert darauf. Sie sind nur deshalb so streng, weil sie sich um Ihr Wohl sorgen und Sie ihnen wichtig sind.“

Typ D: Der „Denker“, der seine Sache gut machen will

Persönlichkeits­eigen­schaften: analytisch, logisch, vorausplanend, genau, reserviert, gründlich, beherrscht, grüblerisch

Der „Denker“ schätzt Genauigkeit und Qualität und liebt es, Dinge analytisch zu durchdenken. Seine Disziplin ermöglicht ihm, seine hohen Standards zu erreichen. Fehler, Misserfolge und Ungerechtigkeiten sieht er nicht gern. Er geht Projekte systematisch und präzise an und bevorzugt definierte Strukturen, klare Regeln und Erwartungen, um seine Sache gut zu machen.

Das sagt der Experte:

„Sie haben Glück! Ihre Gewissenhaftigkeit macht es Ihnen leicht, sich an vorgegebene Pläne zu halten und ärztliche Hinweise umzusetzen. Machen Sie es so wie immer: Erstellen Sie sich einen klar strukturierten Maßnahmenplan – zum Beispiel einen Gemüsetag pro Woche einlegen – und halten Sie sich einfach daran. Sie können das!

WICHTIG: Bei aller Gewissenhaftigkeit darf die Lebensfreude nicht verloren gehen. Grübeln Sie nicht zu viel über Ihre Diagnose. Schaffen Sie sich schöne Momente, die Sie glücklich machen und Ihnen das Gefühl vermitteln, dass es sich lohnt, am Ball zu bleiben.“